Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte, Band 37

Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 37 (2018)
Themenschwerpunkt: Wie bildet Geschichte?
Dokumentation der Studientagung des Jahres 2017, die unter dem demselben Titel gemeinsam von Geschichtsverein und Akademie der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Weingarten durchgeführt und von Prof. Dr. Ines Weber (Linz)  initiiert wurde. 
Ziel von Tagung und Publikation ist es, die Bedeutung (kirchen-)historischer Zugangsweisen für Bildungsprozesse in Schule und Hochschule, in Religionsunterrricht, theologischem Studium und pastoraler Ausbildung zu verdeutlichen.
Weitere Aufsätze erweitern den Band.
INHALT   
Claus Arnold  Widmung an Bischof Dr. Gebhard Fürst
Claus Arnold  Einleitung 

I. AUFSÄTZE Themenschwerpunkt
Ines Weber: Wie bildet Geschichte?
Alexander Maier:
Bildung in der Geschichte. Bildung durch Geschichte. Tendenzen und Motive christlicher Pädagogik
Wilhelm Damberg: Bildung, Schule und katholische Identität im 20. Jahrhundert 
Christian Handschuh: Zur wahren Bildung gehört Tugend, edle Gesinnung, fester Charakter, kurz – gediegene Sittlichkeit. Katholische Bildung und Erziehung im 19.Jahrundert 
Andreas Holzem: »Damit die Jugendt in GottesForcht und ehrlichen Sitten erzogen werde.« Elementarschule und Elitenbildung in der Frühen Neuzeit 
Martin Kintzinger: Weisheit, Wissen, Weltverständnis. »Menschenbildung« im europäischen Mittelalter
Katharina Greschat: Haus – Schule – Kirche. Bildungskonzeptionen und -institutionen in der (christlichen) Antike
Hildegard Hager:  Raus aus der Nische. Kirchengeschichte im Religionsunterricht. Ein Workshopbericht 
Ines Weber: Empathie und Perspektivenwechsel. Geschichte bildet Persönlichkeit! Ein Workshopbericht
Doris Kastner / Marianne Silbergasser / Ramona Platz:
»Bildung heute«. Protokoll der Round Table Diskussion 
Waltraud Schreiber: Wie bilden Geschichte und Geschichtsunterricht heute? Aktuelle Überlegungen aus der Geschichtsdidaktik 

I.I AUFSÄTZE anderer Themen
Michael Theobald: Aufgeklärter versus ultramontaner Katholizismus. Das Beispiel Joseph Gehringer (1803–1856) 
Markus Thurau:  »Was kann man anderes tun, wenn die Welt untergeht? « Karl Hermann Schelkle und die Tübinger Theologie in Zeiten der Krise (1929–1949)
Milan Wehnert:  Alte Kirche – Neue (Bild)macht. Priestertum, Pontifikat und Kirchengold im Werk des Meisters von Meßkirch 
Uwe Scharfenecker:  Verborgene Seiten des hl. Martin von Tours 
Thomas Bauer: Sülchen um 600. Zugewanderte Franken oder einheimische Alamannen? 

III. REZENSIONEN
News August 2020:  Alle Buchbesprechungen des Bandes sind online abrufbar bei recensio.regio.
Recensio ist eine Rezensionsplattform für die europäische Landesgeschichte.

IV. MITTEILUNGEN DER REDAKTION 

V. VEREINSNACHRICHTEN  
Chronik des Jahres 2017 mit Tagungsberichten. Von Maria E. Gründig

 

VI. ORTS- UND PERSONENREGISTER