Tagung in Stuttgart, 20. März 2021

Matthias Erzberger - Tagung
Gegen den Obrigkeitsstaat und für Demokratie. Matthias Erzberger in den politischen Verwerfungen seiner Zeit

im und mit dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart
Samstag, den 20. März 2021, 10:00 bis 17:00

Am 26. August 1921 jährt sich der Mord an Matthias Erzberger zum hundertsten Mal. Dieses Datum gibt Anlass für eine Tagung, in der neueste Forschungen und Fragestellungen über den württembergischen Zentraumspolitiker und Katholiken präsentiert werden.
Programm
Prof. Dr. Gabriele Clemens (Universität Hamburg) beleuchtet das konflikthafte Verhältnis der Staatskatholiken zu Erzberger.
Dr. Christian Westerhoff (Bibliothek für Zeitgeschichte, Stuttgart) stellt den Kampf des katholischen Zentrumspolitikers gegen Zwangsarbeit während des Ersten Weltkriegs vor.
Dr. Anna Karla (Universität Köln) betrachtet die Rolle Erzbergers bei Waffenstillstand, Friedensvertrag und Reparationen und fragt nach "Material und Moral".
PD Dr. Stefanie Middendorff (Freie Universität Berlin) zeigt Bedeutung und Folgen der Erzbergerschen Reichsfinanzreform auf.
Dr. Christopher Dowe (Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart) thematisiert, wie Erzberger in den geschichtspolitischen Kämpfen nach dem Ersten Weltkrieg agierte und welche Rolle Dolchstoßlegende und päpstliche Friedensinitiative dabei spielten.
Prof. Dr. Jörn Leonhard (Universität Freiburg) erörtert die zeitgenössischen Konflikte um Gesinnungs- und Verantwortungsethik in der Politik und fragt nach Erzberger als pragmatischem Politiker in Krisenzeit, um Hintergründe für den Hass auf diesen katholischen Wegbereiter der deutschen Demokratie aufzuzeigen.

Aufgrund der Pandemielage wird der Studientag sowohl vor Ort im Haus der Geschichte Baden-Württemberg durchgeführt als auch über das Internet angeboten.
Die Einladungen werden im Januar an unsere Mitglieder versendet. Doch schon jetzt: Ein neuer Bericht über Matthias Erzberger. Schon jetzt ist eine Anmeldung möglich an info@gv-drs.de
Für die virtuelle Teilnahme werden Ihnen die Zugangsdaten rechtzeitig per e-Mail zugesandt. Für eine hoffentlich trotz der Corona-Bedrohung mögliche reale Teilnahme erhalten Sie vorab eine Teilnahmebestätigung.
Abbildungen
links: Bildrecht ACDP, mitte: Karikatur Scheidemann/Erzberger, rechts: Bildrecht ACDP (Beisetzung 31.08.1921 in Biberach, darauf u.a. Generalvikar Joannes B. Sproll)